Hintergrundgespräche
„Unter drei“ ist die Existenzgrundlage des Deutschen Presseclubs e.V. Hintergrundgespräche im
Deutschen Presseclub e.V. sind vertraulich, sie sollen eben keine Pressekonferenz sein. Nur dieses
Prinzip sichert die Ergiebigkeit und den besonderen Charakter der Gespräche. Die Satzung schreibt
deshalb vor: „Über Clubveranstaltungen darf nicht berichtet werden“. Ausnahmen werden vom
amtierenden Vorsitzenden bekannt gegeben. Verstöße gegen diese Clubregel können mit dem
Ausschluss eines Mitglieds aus dem Verein geahndet werden.

Einladungen zu den Hintergrundgesprächen werden an die ordentlichen Mitglieder und die Gast-
mitglieder rechtzeitig per Mail oder Post versandt. Um eine Zusage zur Erleichterung der Planung wird
gebeten.

Über die Einladung von korrespondierenden Mitgliedern zu einzelnen Hintergrundgesprächen
entscheidet der Vorstand in Absprache mit dem Gast der Clubveranstaltung.

Hintergrundgespräche im Rückblick seit
2000 >>
2001 >>
2002 >>
2003 >>
2004 >>
2005 >>
2006 >>
2007 >>
2008 >>
2009 >>
2010 >>
2011 >>
2012 >>
2013 >>
2014 >>
2015 >>
2016 >>